MPC Capital AGDownloadcenterSitemap
MPC
SucheSuche
Suche

Anhang zum Konzernabschluss nach IFRS

der MPC Münchmeyer Petersen Capital AG, Hamburg, zum 31. Dezember 2005

Einleitung

Der in Deutschland, den Niederlanden und Österreich tätige MPC Münchmeyer Petersen Capital-Konzern entwickelt und vermarktet innovative und qualitativ hochwertige Kapitalanlagen. Seit Aufnahme der Geschäftstätigkeit im Jahr 1994 hat der MPC Münchmeyer Petersen Capital-Konzern bis 31. Dezember 2005 in den Produktbereichen Schiffs- und Lebensversicherungsfonds, Immobilienfonds, Private Equity-Fonds, sonstige unternehmerische Beteiligungen, Hedgefonds-Zertifi kate und Investmentfonds ein Eigenkapital in Höhe von rund EUR 4,8 Mrd. platziert.

Die MPC Münchmeyer Petersen Capital AG, Hamburg, wurde am 31. August 1999 gegründet.

Die MPC Münchmeyer Petersen Capital AG, Hamburg, hat die unter "Konsolidierungskreis" aufgeführten Unternehmen in den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2005 einbezogen.

Das Grundkapital der MPC Münchmeyer Petersen Capital AG, Hamburg, beträgt EUR 10.600.000 und ist in 10.600.000 auf den Inhaber lautende nennwertlose Stückaktien eingeteilt.

Der Konzernabschluss zum 31. Dezember 2005 wurde unter Anwendung der gesetzlichen Vorschriften erstellt.

Die MPC Münchmeyer Petersen Capital AG ist Mutterunternehmen und stellt gemäß § 315 a HGB einen Konzernabschluss nach den International Financial Reporting Standards ("IFRS") auf.




IFRS: International Financial Reporting Standards