MPC Capital AGDownloadcenterSitemap
MPC
SucheSuche
Suche

Immobilienfonds

Der Startschuss für das Geschäft mit Holland-Immobilienfonds fiel bei MPC Capital bereits vor zehn Jahren. 1995 wurde der erste geschlossene Fonds mit einer 2.200 Quadratmeter großen holländischen Büroimmobilie konzipiert und vertrieben. Heute umfassen die Immobilien aller Fonds von MPC Capital rund 2.100.000 Quadratmeter. Insgesamt war das Emissionshaus Ende 2005 mit mittlerweile 90 Fonds an 277 Objekten beteiligt. Bei diesen handelt es sich überwiegend um Büroimmobilien. Die Objekte stehen in den Niederlanden, Portugal, Deutschland, den USA, Kanada, Österreich und England. Bei der Konzeption jedes Fonds haben streng definierte Qualitätskriterien für die MPC Capital AG oberste Priorität. Davon profitieren die Anleger langfristig. Das gilt auch für eine echte Innovation, die MPC Capital im Jahr 2005 für den Bereich der Immobilieninvestments konzipiert hat: Mit dem Real Estate Opportunity-Fonds Amerika eröffnete MPC Capital Privatinvestoren eine neue Assetklasse, die bisher ausschließlich institutionellen Investoren und sehr vermögenden Privatkunden vorbehalten war. Die als Dachfonds konzipierte Anlage investiert in drei US-amerikanische Real Estate Opportunity- Fonds, die sich auf chancenreiche Immobilieninvestitionen spezialisiert haben.

Portfolio-Klassiker geschlossene Immobilienfonds
Anleger, die in klassische geschlossene Immobilienfonds investieren, haben die Chance, sich weltweit an lukrativen Immobilien zu beteiligen. Ein professionelles Fonds- und Immobilienmanagement übernimmt für Anleger die Auswahl, die Bewertung, die Finanzierung und die Aufgaben der laufenden Betreuung des Investments. Anlageschwerpunkt sind dabei in der Regel Büroimmobilien an erstklassigen Standorten mit bonitätsstarken Mietern - so genannte Core Investments. Langfristige Mietverträge mit gewichteten Restmietlaufzeiten von acht bis zehn Jahren sorgen für ein hohes Maß an Verlässlichkeit für den Ausschüttungs - verlauf der auf zehn bis zwölf Jahre kalkulierten Fonds. Dieser beständige und kontinuierliche Ausschüttungsstrom sowie die Unabhängigkeit von den Entwicklungen der Börsen und Geldmärkte sind die Merkmale, die Sachwertinvestitionen zu einem festen Baustein in der persönlichen Vermögensstruktur der Anleger gemacht haben. Ab einer Zeichnungssumme von EUR 10.000 lassen sich solche attraktiven Renditeaussichten in das persönliche Portfolio integrieren.

Auf Basis der Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung bieten sich den Anlegern dabei sehr stabile steuerliche Rahmenbedingungen. Erträge, die im Ausland erwirtschaftet werden, unterliegen der oftmals niedrigeren Besteuerung im Ausland, da in der Regel das Doppelbesteuerungs abkommen die Besteuerung nach dem Belegenheitsprinzip vorsieht. Dieses legt das Besteuerungsrecht in das Land der Liegenschaft der Immobilie und nicht in den Wohnsitzstaat des Anlegers. Erträge der ausländischen Immobilieninvestments sind so zumeist in Deutschland von der Besteuerung freigestellt. Sie werden lediglich bei der Ermittlung des Steuersatzes zum inländischen zu versteuernden Einkommen addiert (so genannter Progressionsvorbehalt).

Die Erfahrung und Kompetenz der MPC Capital steckt in 90 Immobilienfonds, die in 277 Immobilien an attraktiven Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Portugal, den USA, Österreich, England und Kanada investiert sind. Seit 1995 entwickelt, initiiert und vertreibt MPC Capital klassische geschlossene Immobilienfonds. Das Gesamtinvestitionsvolumen der Immobilienfonds liegt bei knapp EUR 5 Milliarden. Im Jahr 2005 wurden elf Investments mit einem Eigenkapitalvolumen von EUR 409 Millionen und einem Investitionsvolumen von über EUR 800 Millionen initiiert.

Im Jahr 2005 konnte MPC Capital ihren Marktanteil bei geschlossenen Immobilienfonds mit 9,1% nahezu konstant halten und ihre Marktführerschaft in Deutschland festigen. Im Bereich der Holland- und Kanada-Fonds behauptete das Unternehmen mit Marktanteilen von 43,8% bzw. 64,1% seine herausragende Stellung.

Holland-, Kanada- und England-Fonds im Jahr 2005
Im Jahr 2005 legte der MPC Capital-Konzern zwei niederländische Immobilienfonds für holländische Anleger und sieben weitere Holland-Fonds in Deutschland und Österreich auf. Die weltweite Situation an den Immobilienmärkten hat das zur Verfügung stehende Angebot an attraktiven Immobilien deutlich limitiert.

Die Reihe der Kanada-Fonds wurde zu Beginn des Jahres 2005 mit dem siebten und achten Kanada-Fonds fortgesetzt. Diese wurden bereits in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres vertrieben.

Zum Ende des Berichtsjahres 2005 initiierte MPC Capital für die Anleger eine weitere attraktive Kapitalanlage im Herzen Londons, dem zweitgrößten Immobilienmarkt Europas. Das Fondsobjekt "256 Strand" liegt direkt neben den Royal Courts of Justice (oberstes Zivilgericht Englands). Das " Class A " -Bürogebäude mit seinen über 7.000 Quadratmetern ist vollständig an eine renommierte US-Rechtsanwaltskanzlei vermietet. Die gewichtete Restmietlaufzeit beträgt rund 16 Jahre. Die jährliche Ausschüttung ist mit
6,5% kalkuliert.

Neuentwicklung Real Estate Opportunity Amerika
Als erster deutscher Anbieter hat MPC Capital im Berichtsjahr die erfolgreichen klassischen Immobilienfonds mit Investitionen in langfristig vermietete Immobilien um ein neues Fondskonzept erweitert. Der MPC Sachwert Rendite-Fonds Opportunity Amerika verbindet die Sicherheitskomponenten von Immobilieninvestitionen mit den attraktiven Ertragschancen eines aktiven Managements.

Die als Dachfonds konzipierte Anlage investiert in drei US-amerikanische Real Estate Opportunity-Fonds, die sich auf chancenreiche Immobilieninvestitionen spezialisiert haben. Dabei handelt es sich um Immobilienobjekte mit Entwicklungs- und Wertsteigerungspotenzial. Mögliche Investitionsziele sind Standardobjekte, die neu positioniert, saniert, wieder vermietet oder einer neuen Nutzung zugeführt werden sollen, sowie Projektentwicklungen. Namhafte Immobilienexperten mit beeindruckender Erfolgshistorie managen diese drei Zielfonds professionell.

Aufgrund hoher Mindestinvestments von rund USD 10 Millionen war diese Anlageklasse bisher in der Regel institutionellen Investoren sowie sehr vermögenden Privatkunden vorbehalten. MPC Capital eröffnet deutschen Privatinvestoren die exklusive Möglichkeit, ab USD 10.000 in derartige Fonds zu investieren und an diesen chancenreichen Immobilienpotenzialen zu partizipieren. Die Laufzeit des Fonds beträgt bei einer prognostizierten durchschnittlichen Kapitalbindung von rund 4,5 Jahren voraussichtlich acht Jahre.

Das Fondsvolumen beträgt USD 168 Millionen, von denen bis zum Stichtag 31. Dezember 2005 bereits USD 156,5 Millionen (EUR 117,4 Millionen) eingeworben wurden.